Zwiefalter Klosterbräu setzt sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit Bier ein. Daher richtet sich diese Website nur an Personen ab 16 Jahren.

Sind Sie alt genug und stimmen der Datenschutzerklärung zu?

 

Diese Webseite ist nicht für dich bestimmt, da sie Werbeinformationen zu alkoholischen Getränken enthält. Besuch uns gerne wieder, wenn du 16 Jahre alt geworden bist. Mehr zum verantwortungsbewussten Umgang mit alkoholischen Getränken findest du hier.

500 Jahre Braukunst
 

 

ZUM JUBILÄUMSFILM

DAS FUFFZEHNOISAZWANZG IST DAS BELIEBTESTE ZWIEFALTER BIER UND DER GANZE STOLZ UNSERER BRAUMEISTER: EIN MALZFEINES, SÜFFIGES HELLES, EINGEBRAUT MIT HEIMISCHEN ROHSTOFFEN, LIEBE UND VIEL ZEIT.

TANKBIER – KÜCHENKUNST – TERRASSE

AM FUSS DER SCHWÄBISCHEN ALB, INMITTEN EINER WUNDERSCHÖNEN NATURLANDSCHAFT LIEGT ZWIEFALTEN. DIESEN ORT, WO ZWEI KLEINE FLÜSSE SICH VEREINEN, WÄHLTEN EINST DIE BENEDIKTINER ALS SITZ FÜR IHRE ABTEI.

IM JAHRE 1521 BRAUTEN DIE MÖNCHE IM BENEDIKTINERKLOSTER ZU ZWIEFALTEN IHR ERSTES BIER UND LEGTEN DAMIT DEN GRUNDSTEIN FÜR EIN HALBES JAHRTAUSEND ZWIEFALTER BRAUTRADITION.

SEIT 1897 IST DIE BRAUEREI IM BESITZ DER FAMILIE BAADER. DIE TRADITIONSREICHE PRIVATBRAUEREI STEHT FÜR FEINE BIERSPEZIALITÄTEN, WIE MAN SIE IN UNSERER MODERNEN ZEIT NUR NOCH SELTEN FINDET.

 

Seit 1521 braut man in Zwiefalten ein ganz besonderes Bier

Heute genau wie damals nach dem überlieferten Erbe der Benediktiner und mit den guten Gaben der heimischen Natur: kristallklares Wasser aus dem Klosterbrunnen, selektierte Braugerste von den Feldern der Schwäbischen Alb und bester Tettnanger Hopfen. Durch traditionelles Brauhandwerk und viel Zeit zum Reifen werden aus wertvollen Rohstoffen Biere mit besonderem Charakter und Geschmack.

Zwiefalter Klosterbräu – denn Gutes bleibt!

Brauereigeschichte